Aris Quartett & Matthias Kirschnereit (Klavier)

Achtung: Der Veranstaltungsort hat sich geändert.
  • Aris Quartett, 2020 © Michael Reh
  • Matthias Kirschnereit, 2020 © Neda Navaee
Nicht verfügbar

DI 29.09.2020, 19:30 Uhr

Seniorenwohnpark VaterstettenVaterstettenFasanenstraße 2485591

Veranstalter: Gemeinde Vaterstetten

Achtung: Die Veranstaltung wurde von 29.03.2020 auf 29.09.2020 verschoben. Tickets behalten ihre Gültigkeit., es erfolgt eine neue Platzvergabe.

Achtung: Neuer Veranstaltungsort: Kleines Theater Haar. Aufgrund der Abstandsregeln handelt es sich um ein reines Abonnementkonzert. Sollten Sie außerhalb eines Abonnements Karten erworben haben, melden Sie sich bitte unbedingt unter rathauskonzerte@vaterstetten.de oder 08106-383114 zwecks Klärung.


Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert 'a quattro' Es-Dur KV 449
Ludwig van Beethoven: Streichquartett F-Dur op. 18/1
Dmitri Schostakowitsch: Klavierquintett g-Moll op. 57

Zu den jungen Himmelstürmern im Konzertgeschehen zählt fraglos das Aris Quartett. 2009 in Frankfurt am Main gegründet, spielen sich die Musiker international auf die großen Bühnen. So wird das Aris Quartett im Beethovenjahr 2020 am Todestag des Komponisten zwei seiner Quartette im Wiener Musikverein aufführen, kontrastiert mit einer Uraufführung des Österreichers Gerald Resch. Bereits im Jugendalter werden die vier Musiker auf Initiative des Kammermusik- Professors Hubert Buchberger zusammengebracht: Was als ein Experiment an der Frankfurter Musikhochschule beginnt, erweist sich rasch als Glücksfall. Zur prägnanten Namensgebung kommt es spontan: ARIS sind die vier Endbuchstaben der Vornamen der vier Musiker.
Das Aris Quartett wird im Mai 2020 sein Debüt in der Wigmore Hall London geben und im Frühjahr 2021 bei der San Francisco Chamber Music Society. Das Konzerthaus Berlin, die Alte Oper Frankfurt, die Liederhalle Stuttgart und das Schleswig-Holstein Musik Festival sind wiederholt Gastgeber des Aris Quartetts. Nach langjährigem Studium bei Günter Pichler (Alban Berg Quartett) und geprägt von vielfältigen Impulsen durch das Artemis Quartett und Eberhard Feltz, beeindrucken die Musiker das Publikum neben künstlerischer Exzellenz besonders durch ihre Leidenschaft und Emotionalität. Der internationale Durchbruch gelingt schon früh durch gleich mehrere 1. Preise bei renommierten Musikwettbewerben. Großes Aufsehen erregt das Aris Quartett zudem im Sommer 2016 mit der Verleihung des hochdotierten Kammermusikpreises der Jürgen-Ponto- Stiftung sowie von fünf Preisen beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD in München.
Zu den etwa 90 Konzerten, welche das Aris Quartett pro Saison international spielt, zählen Konzerte in Paris, Hamburg und München und ab 2019/20 Tourneen mit Daniel Müller-Schott. Weitere Partner des Quartetts sind Mona Asuka, Fabian Müller, Thorsten Johanns und Agnès Clément. Eine Zusammenarbeit mit der Sopranistin Christiane Karg ist für die Saison 2020/21 in Planung. Seit Herbst 2018 sind die Musiker New Generation Artists der BBC und debütieren bei den BBC Proms sowie auf zahlreichen englischen Festivals. Inzwischen liegen vier CD-Alben vor. Zuletzt erschien im Herbst 2018 in Kooperation mit dem Deutschlandfunk die Einspielung von Schuberts 'Der Tod und das Mädchen' und Schostakowitschs Streichquartett Nr. 8. Dieser Aufnahme wurde in der Fachpresse Referenzcharakter zugesprochen.

 

Matthias Kirschnereit:

Als „Poet am Klavier“ wird Matthias Kirschnereit von der Süddeutschen Zeitung bezeichnet. Seine aktuelle CD „Concertant“ mit Robert Schumanns Werken für Klavier und Orchester wird von der Fachpresse enthusiastisch begrüßt. Der Pianist konzertiert weltweit mit führenden Klangkörpern wie dem Tonhalle Orchester Zürich, Het Residentie Orkest Den Haag, den St. Petersburger Philharmonikern, dem SWR Symphonieorchester Stuttgart, den Bamberger Symphonikern, der NDR Radiophilharmonie, der Camerata Salzburg sowie dem Münchener Kammerorchester. In der Saison 2019/20 debütiert er bei den Symphonikern Hamburg und dem hr-Sinfonieorchester. Er arbeitete mit den Dirigenten Hartmut Haenchen, Marcus Bosch, Christopher Hogwood, Andrew Manze, Sándor Végh, Michael Sanderling, Frank Beermann, Alexander Liebreich, Yuri Temirkanov und Alondra de la Parra zusammen. Zu seinen Kammermusikpartnern zählen Christian Tetzlaff, Carolin Widmann, Sharon Kam, Alban Gerhardt, Lena Neudauer, Daniel Müller-Schott, Julian Steckel, Felix Klieser und Nils Mönkemeyer.

Matthias Kirschnereits Gesamtaufnahme der Klavierkonzerte von Mozart hat Maßstäbe gesetzt. Für die Weltersteinspielung des rekonstruierten e-Moll-Klavierkonzerts von Felix Mendelssohn Bartholdy erhielt er einen ECHO Klassik. Seine letzte Rezital-CD „Lieder ohne Worte“ nannte Fono-Forum „konkurrenzlos“.

Seit 2012 ist Kirschnereit Künstlerischer Leiter der Gezeitenkonzerte. Jedes Jahr folgen zahlreiche internationale Künstler seiner Einladung nach Ostfriesland und begeistern ein stetig wachsendes Publikum.

Seine Erfahrung und seine künstlerischen Ideale gibt er als Professor an der Hochschule für Musik und Theater Rostock an kommende Generationen weiter. Darüber hinaus engagiert er sich für die Initiative Rhapsody in School und das Kulturprojekt TONALi.

weiterlesen

weniger

Quelle: Veranstalter – Irrtümer und Änderungen vorbehalten

Landkarte anzeigen

Anfahrtsplan