Bundesjugendorchester – Christoph Altstaedt

Achtung: Die Veranstaltung fällt leider aus. Bitte behalten Sie Ihre Tickets für den Moment. Aktuell befinden wir uns mehrheitlich im Homeoffice und bitten Sie daher derzeit von der Rücksendung Ihrer Tickets abzusehen. Danke, Ihr Team von München Ticket
  • Bundesjugendorchester, 21.04.2020 © Selina Pfruener
Nicht verfügbar

DI 21.04.2020, 20:00 Uhr

Gasteig, Carl-Orff-SaalMünchenRosenheimer Str. 581667

Veranstalter: Deutscher Musikrat GgmbH

Beethovens Akustik – Partizipation und Isolation

Ein Konzert des Bundesjugendorchesters unter der Leitung von Christoph Altstaedt

2020 ist Beethovenjahr - zum 250. Geburtstag des bedeutenden Komponisten widmet das Bundesjugendorchester auch die Ostertournee 2020 Ludwig van Beethoven. Im Fokus steht bei dieser Arbeitsphase die Gehörlosigkeit Beethovens. Dieser tragische Schicksalsschlag, der Verlust seines Gehörs, hielt den leidenschaftlichen Komponisten allerdings nicht vom Musizieren und Komponieren ab. Auch über visuelle und taktile Reize können Gehörlose und Hörgeschädigte Musik wahrnehmen. So wird das Bundesjugendorchester innerhalb der Ostertournee mit Schülerinnen und Schülern des Bildungs- und Beratungszentrums für Hörgeschädigte Stegen arbeiten und musizieren. Ein Schwerpunkt liegt auf der 3. Sinfonie, die Beethoven in einer Zeit komponierte, in der sein Gehörverlust bereits weit fortgeschritten war. Die Zusammenarbeit mit gehörlosen Musiker*innen verdeutlicht die beeindruckenden Entstehungsumstände des Werkes und lässt das Publikum Beethovens 3. Sinfonie aus einem ganz neuen Blickwinkel betrachten und wahrnehmen. Uns war es wichtig, dass bei diesem Projekt ein Austausch darüber stattfindet, wie unterschiedlich Musik gehört, wahrgenommen und gelebt werden kann. Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern aus Stegen hat Mark Barden experimentiert und ein Stück komponiert, das uns im wahrsten Sinne Unerhörtes präsentiert. 

Der Dirigent Christoph Altstaedt ist zum einen Gründer des "Jungen Klangforums Mitte Europa" und engagiert sich in der Nachwuchsarbeit, zum anderen dirigiert er zahlreiche professionelle Sinfonieorchester wie das Radio-Sinfonieorchester Stuttgart oder die Toronto Symphony. 

Ein Projekt des Deutschen Musikrates mit dem Bundesjugendorchester, dem Dirigentenforum und den Förderprojekten zeitgenössische Musik. Mit Unterstützung der BTHVN 2020 Jubiläumsgesellschaft gemeinsam mit der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, dem Rhein-Sieg-Kreis und der Stadt Bonn.

Programm:
Ludwig van Beethoven:     
Sinfonie Nr. 3 op. 55 „Eroica“  

Brett Dean:            
„Testament“

Mark Barden:    
„the weight of ash“ (Auftragskomposition des Deutschen Musikrates zu BTHVN2020) 

weiterlesen

weniger

Quelle: Veranstalter – Irrtümer und Änderungen vorbehalten

Landkarte anzeigen

Anfahrtsplan