AMIGO THE DEVIL

  • Amigo The Devil © Palmer Ponderosa
Tickets sichern ab € 20,25

DI 22.03.2022, 20:00 Uhr

Feierwerk, Hansa 39MünchenHansastr. 3981373

Veranstalter: Global Concerts GmbH

Kinder unter 6 Jahren haben keinen Zutritt zur Veranstaltung, Kinder zwischen 6 und (unter) 14 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten.
Ab einem Alter von 14 Jahren darf die Veranstaltung auch alleine ohne Erziehungsberechtigte besucht werden. Wir empfehlen in jedem Fall einen Altersnachweis mit zu führen.

Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Merkzeichen „B“ erhalten Karten unter 089 – 54 81 81 81 oder an den München Ticket-eigenen Vorverkaufsstellen.


AMIGO THE DEVIL

Folk-Sänger aus Miami am 22. März 2022 live in München im Hansa 39, Feierwerk – Neues Album “Born Against” im Handel

Nachdem der nordamerikanische Folk-Sänger sein für 2018 geplantes Deutschland-Debüt absagen musste, kommt Amigo The Devil nun im März 2022 mit seinem aktuellen Album „Born Against“ (Liars Club Records) hierzulande auf Tour.

Danny Kiranos aka Amigo The Devil überwindet die Grenzen von traditionellem Folk, Americana und Country. Sein morbides und dennoch romantisches Songwriting spricht eine große Fangemeinde an, die ihn fast kultisch verehrt. Nach seinem von Grammy–Gewinner Ross Robinson produzierten Debüt “Everything Is Fine” (2018) – für den Austin Chronicle eines der besten Alben des Jahres – steht nun der Nachfolger “Born Against” an, der mit Produzent Beau Bedford (The Texas Gentlemen) im Modern Electric-Studio in Dallas entstand und am 16. April 2021 veröffentlicht wurde.

Auf dem neuen Album hat sich Amigo The Devil als vielseitiger Künstler mit einer kaleidoskopischen Vision etabliert. Das neue Album folgt auf Kiranos beliebtes Debüt „Everything Is Fine“ aus dem Jahr 2018, ein Album voller Gewalt, Chaos und Verzweiflung - und eines, das seine seit langem bestehende Kultanhängerschaft vergrößert hat. Kiranos neue Sammlung von Songs zeigt, dass er stilistisch mehr als ein One-Trick-Pony ist, da er die kreativen Kanäle öffnet und tief in thematische und musikalische Einflüsse wie Tom Waits, Leonard Cohen und Fiona Apple eintaucht.

"Jede neue Platte ist eine Gelegenheit, sich hinzusetzen und darüber nachzudenken, wie viel sich in deinem Leben und in der Welt um dich herum verändert hat", sagt Kiranos. "Es ist eine neue Gelegenheit, sowohl neue als auch alte Einflüsse einzubringen. Ich wollte wirklich in Ideen eintauchen, die ich entweder vermieden oder ignoriert hatte, und herausfinden, wie ich sie mit der Musik, mit der ich aufgewachsen bin, in Einklang bringen kann. Einflüsse, die bei unseren älteren Aufnahmen vielleicht beiseitegelegt wurden."

Wie bei jedem Künstler, der mit einem bestimmten Sound oder einem bestimmten Album großen Erfolg hat, kann sich der Wechsel zu etwas Neuem als entmutigend erweisen. Aber es ist ein Schritt, von dem Kiranos glaubt, dass er ihn als Künstler machen muss. "Ich hoffe, dass sich mit diesem Album die lyrischen Erwartungen verschieben und die Leute mich nicht mehr als 'den Todestypen' und 'den Serienmördertypen' betrachten, sondern andere Wege und Möglichkeiten sehen können. Ich hoffe, dass es das Projekt Amigo the Devil öffnet, so dass die Leute verstehen, dass es kein spezifisches, soundbasiertes Projekt ist, und dass wir in verschiedene Richtungen gehen können, und dass das in Ordnung ist."

Die künstlerische Stärke von “Born Against” lässt uns wissen, dass Kiranos neue Richtung mehr als "okay" ist. Es ist ein wichtiger Meilenstein für eine kreative Seele, deren Arbeit sich nur noch weiterentwickeln und wachsen wird.

weiterlesen

weniger

Quelle: Veranstalter – Irrtümer und Änderungen vorbehalten

Landkarte anzeigen

Anfahrtsplan